Welche Aufgaben hat ein Betreuer?

Aufgabe des Betreuers ist es, als gesetzlicher Vertreter im festgelegten Umfang für den Betreuten zu handeln.
Das Wohl des Betroffenen, seine Vorstellungen und Wünsche, stehen immer im Vordergrund.

Im Rahmen der Aufgabengebiete vertritt der Betreuer den Betreuten gerichtlich und außergerichtlich.
Er hat damit die Stellung eines gesetzlichen Vertreters.

Der Betreute kann wirksame Willenserklärungen abgeben und auf Rechtsgeschäfte eingehen, es sei denn, er ist geschäftsunfähig bzw. es besteht ein Einwilligungsvorbehalt.

Ist der Aufgabenkreis mit einem Einwilligungsvorbehalt versehen, sind die Rechtsgeschäfte der betroffenen Person erst mit der Einwilligung des Betreuers rechtsgültig.